Über das Museum

Über das Museum Lolland-Falster

Das Museum Lolland-Falster wurde 2009/10 durch den Zusammenschluss des Lolland-Falster Stiftsmuseums Guldborgsund Museum und des Reventlow-Museet Pederstrup gegründet.

Die Verwaltung des Museums befindet sich in Nykøbing Falster.

Das Museum umfasst Sammlungen / Ausstellungen in:

Museum Obscurum in Nykøbing Falster
Das Diözesanmuseum in Maribo
Die alten Häuser in Maribo
Reventlow Museum Pederstrup in Horslunde

In Ergänzung:

Den Gamle Købmandshandel in Nykøbing Falster
Die touristischen Informationen in Nykøbing Falster
Falsters Regionalgeschichtsarchiv in Nykøbing Falster
Die Klosterruine in Maribo

Der Zuständigkeitsbereich des Museums umfasst das ehemalige Diözesanmuseum Lolland-Falster und das Guldborgsund-Museum und somit ganz Lolland und Falster.

 

Der Aufsichtsrat

Museum Lolland-Falster Der Vorstand, vgl. Die Satzung des Museums, besteht aus d. 27. November 2017 af Sieben Vorstandsmitglieder, von denen zu kommunal ernannt (ein Mitglied frGuldborgsund bzw. Lolland Gemeinden) und ein vom Arbeitnehmer gewähltes Mitglieddrei gewählte Mitglieder eines Auswahlfeldes auf der Grundlage relevanter Kompetenzen und ein vom Vorstand gewähltes Mitglied zur Ergänzung der Kompetenzen: 

 

Michael Fagerlund, Vorsitzender, Propst von Falster Propst (vom Wahlausschuss bestellt, Einblick in Wirtschaft, Recht und öffentliche Verwaltung)  

Kontaktinformation: mfa@km.dk 

Steffen Rasmussen, stellvertretender Vorsitzender, Politiker (ernannt von der Gemeinde Lolland)

Bob Richard Nielsen, Politiker (ernannt von der Gemeinde Guldborgsund)

Alexandra Andersen Damgaard, Museumsinspektorin (vom Museumspersonal ernannt)

Flemming Jørgensen, Commercial Branch Director Nordea (vom Wahlausschuss ernannt, Einblick in Finanzen, Vertrieb und Finanzierung)

Mette Rix, strategische Kommunikationsberaterin, Landbesitzerin und Lebensmittelproduzentin (vom Wahlgremium ernannt, Einblick in Kommunikation und Marketing)

Carsten U. Larsen, ehemaliger Direktor des Folketing und des Nationalmuseums (vom übrigen Vorstand ernannt, Einblick in Forschung, öffentliche Verwaltung und Stiftungsarbeit)

 

VORSTANDSSITZUNGEN 

Der Verwaltungsrat hält jährlich vier ordentliche Verwaltungsratssitzungen ab. Als Regeln im März, Juni, September und November.
Die Treffen sind für ein Kalenderjahr angesetzt 
ad Flur. 

Organisationsplan

Organisationsplan

Kennzahlen und Statistiken

Die Berichte des Museums finden Sie hier  Dänische Museen in Zahlen (Statistische Jahresberichte der dänischen Agentur für Kultur für staatlich anerkannte Museen)

Das Whistleblower-System des Museums Lolland-Falster

Bei diesem Hinweisgebersystem können Mitarbeiter, ehemalige Mitarbeiter, Ehrenamtliche und Geschäftspartner, d.h. Jeder, der mit dem Museum zusammenarbeitet, meldet alle schwerwiegenden Zustände.

Es kann zum Beispiel Verdacht oder Kenntnis von rechtswidrigem, unethischem oder unreguliertem Verhalten, einschließlich Angelegenheiten im Zusammenhang mit Bestechung und Korruption, Missbrauch finanzieller Ressourcen, Diebstahl, Betrug, Unterschlagung, Betrug und Finanzkriminalität im Allgemeinen sowie Verstößen gegen die Sicherheit personenbezogener Daten, schwerwiegender Schaden an der Person Umfeld, Interessenkonflikte, Fälle von sexueller Belästigung oder anderer schwerwiegender Belästigung sowie schwerwiegende oder wiederholte Gesetzesverstöße im Allgemeinen.

Sie können auch Verstöße gegen EU-Recht melden, die in den Anwendungsbereich der Whistleblower-Richtlinie fallen. Es kann zum Beispiel Dies kann Verstöße in den Bereichen öffentliches Beschaffungswesen, Finanzdienstleistungen, Produktsicherheit und Compliance sowie Umweltschutz sein.

Das System muss dazu dienen, Sachverhalte ans Licht zu bringen, die uns sonst nicht zur Kenntnis gekommen wären, und ist als Ergänzung zu den üblichen Meldewegen, d. h. die direkte Kommunikation mit dem Management und den leitenden Mitarbeitern.

Zur Berichterstattung siehe unsere Verfahren bei der Meldung.

Darüber hinaus wird auf das Museum Lolland-Falsters verwiesen Whistleblower-Richtlinie .

Gewerkschaftsvertreter

Die Gewerkschaftsvertreter arbeiten für die Gemeinde und sind das Bindeglied zwischen Arbeitnehmern und Management. Sie vertreten die Berufsverbände am Arbeitsplatz und stellen sicher, dass die Vereinbarungen und Vereinbarungen eingehalten werden.

Die Gewerkschaftsvertreter arbeiten an:

  • Förderung eines guten und ruhigen Arbeitsumfelds
  • Stellen Sie sicher, dass die Vereinbarung und die Vereinbarungen eingehalten werden
  • Versöhnen und vertreten Sie die Interessen der Kollegen gegenüber dem Management
  • Beteiligen Sie sich an der Entwicklung des Unternehmens, auch durch die Teilnahme an Kooperationsausschüssen

Das Museum Lolland-Falster hat zwei Gewerkschaftsvertreter, die 3F bzw. den dänischen Meisterverband vertreten. Darüber hinaus hat das Museum einen Sprecher für Mitglieder von HK.

Wenn Sie Fragen an die Vertrauensleute des Museums Lolland-Falster oder an den Sprecher haben, wenden Sie sich bitte an diese.

Sprecher, 3F

Martin Rosenkrans

mrl@museumlollandfalster.dk

5121 2507

Gewerkschaftsvertreter, DM

Alexandra Andersen Damgaard

2559 3453

ada@museumlollandfalster.dk

Sprecher, HK

Peter Wilcken-Hacke

5121 2977

pwh@museumlollandfalster.dk

Firmensponsoren

Logo Malerbetrieb Lysholm
Logo Dickows VVS
Logo KS Werkzeuge
Logo WTC Anwälte
Logo RaskEl
Logo Knuthenborg Safaripark

Søgning

Hinweis: Nur dänisch