Press

Frühere Pressemitteilungen

25. Januar 2024

Gesucht für Ninjas, Prinzessinnen und andere gute Menschen!!!

Am Sonntag, den 11. Februar, findet im Freilichtmuseum in Maribo eine kostenlose Karnevalsveranstaltung statt

De Gamle Huse hat sich mit Pabst Bakery in Maribo und Bog & Ide – der Spielkette in Maribo – zusammengetan und lädt alle glücklichen Kinder zu einer kostenlosen Karneval-Veranstaltung im Freilichtmuseum in Maribo ein.

Wir freuen uns, den Rahmen für die Mardi Gras-Veranstaltung zu bilden und wissen es sehr zu schätzen, dass es andere in der Stadt gibt, die daran teilnehmen möchten. Es ist nach und nach zur Tradition geworden, dass wir Karneval veranstalten, und es ist eine Freude, all die kostümierten Kinder zwischen den alten Häusern herumlaufen zu sehen.

Pressemitteilung

Fotos: Museum Lolland-Falster.

23. Januar 2024

Fantastische Fabeltiere in den Winterferien

Spannende und lustige Aktivitäten für die ganze Familie in den Wochen 7 und 8

Bist du auch verrückt nach Drachen, Feen, Werwölfen und anderen Fabelwesen? Ja, das Museum Obscurum ist in den Winterferien einen Besuch wert. Hier verleihen wir der Ausstellung eine zusätzliche Prise der mysteriösen und übernatürlichen Kreaturen, die täglich im Museum leben.

Pressemitteilung

Fotos: Museum Lolland-Falster.

14. Dezember 2023

Museen verkürzen die Öffnungszeiten

Aufgrund der Schließung der Touristeninformationen von Visit Lolland-Falster in Nykøbing Falster und Maribo werden das Museum Obscurum und das Stiftsmuseet in Maribo im Jahr 2024 ihre Öffnungszeiten reduzieren.

Tourismus und Museum gehen seit mehr als 10 Jahren Hand in Hand. Die Touristeninformation war bisher im Stiftsmuseet in Maribo und im Museum Obscurum in Nykøbing Falster untergebracht, wird jedoch ab dem 2024. Januar XNUMX eingestellt, was Auswirkungen auf die Öffnungszeiten der Museen haben wird.

Pressemitteilung

Schulen und Bildungseinrichtungen können jederzeit das Steinzeitmädchen Lola im Diözesanmuseum besuchen und einen Blick ins Museum Obscurum werfen.
Foto: Museum Lolland-Falster.

30. November 2023

Toves Haus wurzelt in der Architekturgeschichte von Nakskov

Ein Fachwerkhaus in Nakskov zeigt, dass ein besonderer Baubrauch 200 Jahre nach seinem angeblichen Aussterben noch in Gebrauch war.

Irgendwann in der Mitte des 1500. Jahrhunderts gerieten Hochpfosten aus der Mode, und das kleine Hinterhaus in der Havnegade könnte daher das älteste Haus von Nakskov sein. Möglicherweise stammt es aus dem Mittelalter und könnte daher auch eines der ältesten Fachwerkhäuser Dänemarks sein.

Pressemitteilung

Das Hinterhaus an der Havnegade 42 ist in Hochständerbauweise errichtet.
Foto: Museum Lolland-Falster

Jonas Ogdal Jensen bohrt eine Probe aus einem Pfosten im Fachwerk.
Foto: Nakskov 2030

Die gewonnene Bohrprobe mit den aufschlussreichen Jahresringen.
Foto: Nakskov 2030

Søgning

Hinweis: Nur dänisch